Client für SCCM 2012 (R2) manuell installieren und deinstallieren

    SCCM im StartmenüManchmal kann es not­wendig sein, den SCCM-Client interaktiv einzu­richten. So kommt es gelegent­lich vor, dass die unbeauf­sichtigte Instal­lation aus unbe­kannten Gründen scheitert. Ein weiterer Anlass für das manuelle Aufspielen würde vorliegen, wenn etwa ein Notebook nicht Mitglied in einer AD-Domäne ist.

    Im ersten Schritt öffnet man im Explorer jenes Verzeichnis auf dem SCCM-Server, in dem die Setup-Datei des Clients liegt. Standard­mäßig sollte das unter

    \\Name-des-SCCM-Servers\SMS_SITECODE\Client

    sein.

    Speicherort für das Setup des SCCM-Clients

    Keine GUI für das Setup

    Von dort führen Sie nun ccmsetup.exe aus, um den Client zu installieren. Das Setup läuft im Hintergrund. Abhängig davon, wie schnell Ihr Rechner ist, kann die Installation ein paar Minuten in Anspruch nehmen.

    Sie können den Vorgang verfolgen, wenn Sie den Task-Manager öffnen und unter Prozesse nach ccmsetup.exe suchen. Darüber hinaus müsste zum Schluss unter C:\Windows der Ordner ccmsetup angelegt worden sein. Wenn Sie zum Ordner

    C:\Windows\ccmsetup\logs

    navigieren, dann können Sie anhand der dort vorhandenen Log-Dateien den Installations­verlauf überprüfen.

    Client mit SCCM-Server verbinden

    Nachdem die Installation des Clients abgeschlossen ist, muss jetzt eine Verbindung zwischen dem Client und dem SCCM-Server hergestellt werden. Hierzu öffnen Sie die System­steuerung und dort das Applet für den Configuration Manager.

    Applet für den SCCM in der Systemsteuerung

    Im dann erscheinenden Dialog klicken Sie auf den Reiter Standorte und danach auf die Schaltfläche Einstellungen konfigurieren. In das Feld Zugewiesener Standortcode geben Sie den Standort Ihres SCCM Servers ein.

    Standoersuche im SCCM-Applet der Systemsteuerung

    Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Standortsuche. Es sollte hier nach wenigen Sekunden die Meldung kommen, dass ein entsprechender Standort-Server gefunden wurde. Kurz danach müssten Sie auch im Startmenü unter Alle Programme einen neuen Ordner mit dem Namen Microsoft System Center 2012 R2 finden, und darin enthalten das Softwarecenter.

    Damit wäre die Installation abgeschlossen.

    Client deinstallieren

    Wenn man den SCCM-Client wieder vom Computer entfernen möchte, dann kann man das natürlich auch wieder manuell erledigen. Dies erfolgt jedoch nicht wie gewohnt über die GUI. Vielmehr rufen Sie hierzu die Eingabe­aufforderung mit admini­strativen Rechten auf und geben folgendes Kommando ein:

    C:\Windows\ccmsetup\ccmsetup.exe /uninstall

    SCCM-Client über die Kommandozeile deinstallieren

    Error Codes 0x80041002 und 0x80070643

    Unabhängig von der Installations­methode kann es vorkommen, dass sich der SCCM-Client nicht installieren lässt und das Setup mit dem Fehler 0x80041002 oder 0x80070643 abbricht. Er tritt etwa dann gerne auf, wenn man eine nicht lauffähige Installation entfernt hat und den Client durch erneutes Aufspielen zum Laufen bringen möchte.

    Um die Installation erfolgreich neu starten zu können, muss das Verzeichnis wbem, welches sich unter C:\Windows\System32 befindet, zum Beispiel in wbem.old umbenannt werden. Wie man dabei vorgeht, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

    Keine Kommentare