Clones von virtuellen Maschinen unter VMware ESXi anlegen

    Wenn man einen ESXi-Host direkt und nicht über vCenter verwaltet, dann kann man im vSphere Client zwar Snapshots anlegen, aber es fehlt die Option zum Klonen von VMs. Diese seit jeher in der Workstation vorhandene Funktion kann man hier nicht aktivieren, sondern nur durch manuelles Kopieren ersetzen.

    Wie bei allen derartigen Operationen mit VMs sollten sie heruntergefahren und anschließend alle Snapshots mit dem Parent-Image zusammengeführt, also in der VMware-Terminologie gelöscht werden. Anschließend hat man mehrere Optionen für das Erzeugen einer Kopie, wobei natürlich auf der Hand liegt, dass sich auf diese Weise nur Full Clones und keine Linked Clones anlegen lassen.

    VM klonen mit dem vSphere Client

    Die bequemere Variante nutzt den vSphere Client, um das Verzeichnis mit allen zu einer VM gehörenden Dateien zu duplizieren. Zu diesem Zweck wechselt man zur Registerkarte Konfiguration und wählt im linken Fenster den Befehl Speicher. Anschließend navigiert man im betreffenden Datastore zum Verzeichnis, das die Dateien für die VM enthält (über den Befehl Datenspeicher durchsuchen im Kontextmenü des Datastores).

    Mit dem vSphere Client kann man das komplette Verzeichnis einer VM duplizieren.

    Mit Hilfe der Kontextbefehle für Verzeichnisse und Dateien kann man einen neuen Ordner anlegen und die virtuelle Festplatte sowie alle Konfigurationsdateien der VM dorthin übertragen.

    VM kopieren auf der ESXi-Shell

    Wenn man an der Konsole des ESXi-Hosts arbeiten muss, dann kann man dort in der Shell mit Hilfe der Unix-Befehle eine VM duplizieren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Kommandozeile zuvor aktiviert wurde. Dies erfolgt über die F2-Taste => Troubleshooting Options => Enable ESXi Shell.

    Anschließend gelangt man durch Drücken von Alt + F1 auf die Shell und wechselt in das Verzeichnis /vmfs/volumes. Darunter liegen die Datastores für den Host, wo man zum Verzeichnis navigiert, das die Ordner mit dem VMs enthält. Durch Eingabe von

    cp -r meine_VM meine_VM_1

    dupliziert man die VM. Dieser Vorgang lässt sich übrigens nicht nur lokal am ESXi-Host ausführen, sondern auch remote über SSH. Schließlich muss man den Clone nur noch in den vSphere Client importieren, um ihn in die Bestandsliste aufzunehmen.

    Keine Kommentare