Hostname von VMware ESXi manuell ändern


    Tags: ,

    Nach der Installation von ESXi hat der Host standardmäßig den Namen noname, und er bezieht seine Netzwerkeinstellungen über DHCP. Egal ob man den Server direkt oder über vCenter verwalten möchte, erst wird man zumindest den Hostname ändern wollen. Für die Anpassung einer statischen Konfiguration stehen der vSphere Client, die ESXi-Konsole oder PowerCLI zur Auswahl.

    Wenn man einen Host nicht unmittelbar nach seiner Installation umbenennen möchte, sondern dieser bereits von einem vCenter-Server verwaltet wird oder ein Knoten eines Clusters ist, dann sollte man ihn davon trennen. Als weitere vorbereitende Maßnahme sollte man den Eintrag im DNS-Server aktualisieren, so dass der ESXi-Host unter seinem neuen Namen gefunden wird.

    Konfiguration über vSphere Client

    Das einfachste Verfahren besteht darin, dass man den Hostname oder andere Netzwerkeinstellungen im vSphere Client ändert. Dazu verbindet man sich direkt mit dem betreffenden Server (also nicht über vCenter), und wechselt zur Registerkarte Konfiguration und wählt unter Software den Befehl DNS and Routing.

    Der einfachste Weg zur Änderung des ESXi-Hostname führt über die GUI des vSphere Client

    Anschließend klickt man rechts oben auf den Link Eigenschaften. Im folgenden Dialog kann man einen neuen Hostname und eine alternative Domäne eingeben - allerdings erst, nachdem man die Zuweisung der Einstellungen über DHCP deaktiviert. Dies erreicht man, indem man die manuelle Eingabe des DNS-Servers aktiviert (Option Die folgende DNS-Serveradresse verwenden). Nach der Änderung des Hostnamens kann man auf Wunsch wieder auf DHCP zurückstellen, indem man DNS-Serveradresse automatisch abrufen auswählt.

    Hostname an der Konsole ändern

    Möchte man den Hostnamen direkt an der ESXi-Konsole (DCUI) ändern, so drückt man nach dem Anmelden die F2-Taste und wählt im folgenden Menü die Option Configure Management Network. In der folgenden Liste wechselt man zu DNS Configuration.

    Die ESXi-Konsole bietet eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten und erlaubt auch die Änderung des Hostname.

    Hier stellt sich erneut das Problem, dass sich der Hostname nur ändern lässt, wenn man zur manuellen Eingabe des DNS-Servers umschaltet. Nach erfolgter Änderung des Namens kann man wie im vSphere Client bei Bedarf wieder auf DHCP zurückgehen.

    Die PowerShell-Methode

    Eine weitere Möglichkeit zur Änderung der Netzwerkeinstellungen bietet PowerCLI. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Management-Cmdlets für PowerShell. Entsprechend setzt diese Variante einen Windows-Rechner mit installierter PowerShell ab der Version 2.0 voraus.

    Im ersten Schritt verbindet man sich mit dem gewünschten Host und meldet sich dort an. Dies erfolgt über den Befehl

    Connect-VIServer <Hostname/IP-Adresse>

    Anschließend deaktiviert man DHCP mit

    Get-VMHostNetwork | Set-VMHostNetwork -DnsFromDhcp 0

    Damit ist der Weg frei zu Änderung des Hostname:

    Get-VMHostNetwork | Set-VMHostNetwork -hostname <Hostname> -domainname <Domäne>

    Wenn man möchte, kann man auch hier wieder die Einstellung auf DHCP zurücksetzen. Zu diesem Zweck benötigt man den Namen des Netzwerkadapters, den man mit dem Aufruf von Get-HostNetworkAdapter ermitteln kann. Anschließend konfiguriert man ihn für DHCP:

    Get-VMHostnetwork | Set-VMHostNetwork -DnsFromDhcp 1 -DnsDhcpDevice <Name des NIC>

    Falls der Host zu Beginn von einem vCenter-Server oder einem Cluster getrennt wurde, kann man ihn damit nun wieder verbinden.

    Keine Kommentare