Hyper-V Manager in Windows Server 2012 installieren

    Aktiviert man unter Windows Server 2012 die Hyper-V-Rolle, dann besteht gleich die Möglichkeit, die Verwaltungswerkzeuge mit einzurichten. Will man den Hyper-V Manager jedoch installieren, wenn Windows Server 2012 in einer VM läuft oder ganz einfach kein Hypervisor erwünscht ist, dann hilft der Server Manager nicht mehr weiter.

    Die beschriebene Konfiguration, bei der die Verwaltungs-Tools ohne den Hypervisor installiert werden sollen, kann durchaus nützlich sein, wenn man von Windows Server aus Hyper-V remote verwalten möchte. Außerdem tritt dieser Fall ein, wenn man Hyper-V ohne Tools eingerichtet hat und diese nachträglich hinzufügen möchte.

    Wizard installiert nur das ganze Hyper-V-Paket

    Beschreitet man den unter Windows 8 dafür vorgesehenen Weg über Systemsteuerung => Programme => Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren, dann öffnet sich beim Server-Betriebssystem der Wizard des Server Managers zum Hinzufügen von Rollen und Features. Dieser erlaubt keine Installation der Tools getrennt vom Hypervisor.

    Abhilfe schafft hier PowerShell mit dem Cmdlet Install-WindowsFeature. Wenn man erst

    Get-WindowsFeature Hyper-V*

    eingibt, dann zeigt dieser Befehl die Beschreibung und den Namen aller Hyper-V-Packages. Darunter finden sich Hyper-V-Tools und Hyper-V-PowerShell.

    Hyper-V Manager und Cmdlets hinzufügen

    Erstere sind faktisch der Hyper-V Manager, Zweiteres installiert die Cmdlets zur Verwaltung von Hyper-V. Die Befehle

    Install-WindowsFeature Hyper-V-Tools

    bzw.

    Install-WindowsFeature Hyper-V-PowerShell

    fügen das jeweils gewünschte Package für das Management von Hyper-V hinzu. Danach ist der Hyper-V Manager auch automatisch im Tools-Menü des Server Managers verfügbar.

    Keine Kommentare