Installation des Clients für SCCM 2012 R2 scheitert mit Error Code 0x80041002


    Tags: ,

    TroubleshootingDie Instal­lation des Clients für System Center Confi­guration Manager (SCCM) kann gelegent­lich mit der Fehler­meldung 0x80041002 fehl­schlagen. Nach Inspek­tion der Log-Datei erweist sich meistens ein Prob­lem mit dem WMI-Reposi­tory als Ursache. Folgende An­leitung be­schreibt, wie man es behebt.

    Der Fehler kann auftreten, wenn man den SCCM-Client zuvor deinstalliert hat und ihn nachher wieder aufspielen will. So war er in einem Fall auf dem Rechner nicht mehr lauffähig und sollte durch eine Neuinstallation wieder in Gang gebracht werden. Gelegentlich lässt er sich gar nicht erst installieren und verursacht gleich diesen Fehler.

    Hinweise in der Log-Datei

    In dieser Situation empfiehlt sich ein Blick in die Datei ccmsetup.log auf dem betreffenden Client. Dort finden sich dann in der Regel folgende Einträge:

    Failed to open to WMI namespace ‘\\.\root\cimv2’ (80041002)
    CcmSetup failed with error code 0x80041002

    CMTrace zeigt eine Fehlermeldung in der ccmsetup.log, die auf ein WMI-Problem verweist.

    Sie verweisen auf ein Problem mit dem WMI-Repository unter %windir%System32\Wbem\Repository. Diese Datenbank mit den Metadaten und Definitionen für WMI-Klassen ist in diesem Fall beschädigt.

    Helfen könnte dann die Reparatur mit dem Dienstprogramm winmgmt, das Vorgehen beschreibt dieser Eintrag auf einem TechNet-Blog. Einfacher und verlässlicher dürfte aber der Neuaufbau des wbem-Verzeichnisses sein.

    Zu diesem Zweck muss das Verzeichnis wbem, welches sich unter C:\Windows\System32 befindet, zum Beispiel in wbem.old umbenannt werden, damit es vom System neu angelegt werden kann.

    WMI-Dienst stoppen

    Das ist jedoch nicht ohne weiteres möglich, weil das Verzeichnis im Zugriff verschiedener Programme ist. Deshalb müssen Sie erst den WMI-Dienst stoppen. Da er in Abhängigkeit zu weiteren Diensten steht, empfiehlt sich folgender Befehl über die Eingabekonsole:

    net stop winmgmt

    Die Ausgabe des Kommandos zeigt, welche weiteren von diesem Dienst abhängige Dienste beendet werden.

    Beenden von WMI und aller davon abhängiger Dienste 

    Haben Sie den WMI-Dienst erfolgreich beendet, können Sie nun das Wbem-Verzeichnis umbenennen.

    Starten Sie danach den Computer einmal neu. Bei einer Kontrolle von C:\Windows\System32 sollte Ihnen nach dem Neustart auffallen, dass das System automatisch ein neues Wbem-Verzeichnis angelegt hat.

    Starten Sie nun die Installation des SCCM-Clients erneut über die SCCM-Konsole oder manuell an. Das gleiche Vorgehen führt auch beim Fehlercode 0x80070643 zum Erfolg.

    Keine Kommentare