Mails von Outlook Express nach Windows Live Mail 2011 übernehmen

    Beim Umstieg von XP auf Windows 7 entstehen Kompatibilitätsprobleme nicht nur durch den Wechsel vom Internet Explorer 6 auf den IE8, sondern auch durch den Bruch bei den Windows-eigenen Mail-Programmen. Zum Lieferumfang von XP gehörte Outlook Express, das Microsoft seit Vista nicht mehr zum Betriebssystem packt. Trotz jahrelanger Vernachlässigung durch den Hersteller ist es nicht nur bei Privatanwendern noch weit verbreitet, sondern auch bei kleinen Firmen und Selbständigen.

    Wer nach dem Umstieg auf Windows 7 weiterhin ein kostenloses Mail-Programm von Microsoft nutzen möchte, dem steht Windows Live Mail 2011 zur Verfügung, das aber erst vom Web heruntergeladen werden muss. Eine automatische Übernahme der Daten ist jedoch nicht vorgesehen. Erschwerend kommt hinzu, dass Windows Live Mail 2011 für XP nicht angeboten wird, so dass eine Migration unter dem alten Betriebssystem nicht möglich ist.

    Verfahren 1: Transfer über IMAP-Server

    Wenn man sich das Kopieren von Mailbox-Dateien und und das Operieren mit Import-Routinen ersparen möchte, ist dieses Vorgehen zu empfehlen. Einige kostenlose Mail-Dienste bieten mittlerweile IMAP-Unterstützung, der bekannteste ist Google Mail. Wenn man möchte, meldet man für die Mail-Migration einen eigenen Account an.

    Um die Daten zu übertragen, aktiviert man IMAP in Google Mail, standardmäßig ist es abgeschaltet (unter Einstellungen => Weiterleitungen und POP/IMAP). Anschließend richtet man in Outlook Express einen IMAP-Zugang für das Google-Mail-Konto ein (Anleitung).

    Sobald der Zugang funktioniert, kann man per Drag and Drop die Mail von lokalen in IMAP-Ordner verschieben. Damit bei einem schon vorhandenen Google-Mail-Account keine Unordnung entsteht, kann man dort einen eigenen Transfer-Ordner einrichten.

    Nachdem die Mails hochgeladen sind, richtet man unter Windows 7 im neuen Mail-Client, sei es Live Mail oder Outlook, erneut einen IMAP-Zugang zu Google Mail ein. Anschließend kann man, wenn man wir bisher weiterarbeiten möchte, die benötigten Mails per Drag and Drop in lokale Ordner ziehen und anschließend das IMAP-Konto entfernen.

    Alternativ bietet sich die Möglichkeit, auf die Mails in Zukunft generell per IMAP zuzugreifen. Zu diesem Zweck kann man die bisher benutzten POP3-Konten von Google Mail abrufen lassen, so dass sie in den IMAP-Ordnern von Live Mail zur Verfügung stehen. Zum Versenden der Mails kann man den bisherigen SMTP-Server beibehalten.

    Im Gegensatz zum typischen Einsatz von Outlook Express als POP3-Client besteht der Vorteil der IMAP-Variante darin, dass ein IMAP-Server als Backup dient, weil die Nachrichten nicht nur lokal auf dem PC liegen. Daher erlaubt er auch den Zugriff auf die Mails von jedem Gerät mit Browser und Intenet-Anschluss.

    Verfahren 2: Export und Import der Mail-Dateien

    Microsoft beschreibt in einer umfangreich bebilderten Anleitung, wie man mit Hilfe der Exportfunktion von Outlook Express und der Importfunktion von Live Mail die Nachrichten umzieht. Allerdings geht sie von der Voraussetzung aus, dass beide Mail-Programme auf demselben PC installiert sind. Das lässt sich indes kaum bewerkstelligen, weil Outlook Express unter Vista oder Windows 7 nicht nachinstalliert werden kann und es umgekehrt Live Mail nicht für XP gibt.

    Import der Mails aus Outlook ExpressPraktikabler ist daher der Umzug der Mail-Dateien. Sie finden sich für Outlook Express in XP unter \Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Lokale Einstellungen\Anwen­dungs­daten\Identities. Dort gibt es ein oder mehrere Verzeichnisse in der Form {36BDFBDA-1CC7-4707-9971-23831380CA61}, unter denen in Microsoft\Outlook Express die Mail-Dateien liegen. Am besten kopiert man das ganze Verzeichnis Outlook Express auf den neuen Rechner, das Zielverzeichnis ist dabei egal, es kann auch von einem USB-Stick importiert werden.

    In Windows Live Mail 2011 öffnet man das Pull-Down-Menü ganz links im Menüband und wählt dort den Befehl Nachrichten importieren. Die Import-Routine bietet im anschließenden Dialog die Option Outlook Express 6, danach teilt man ihr in einem Auswahldialog das Quellverzeichnis mit und importiert schließlich alle oder ausgewählte Ordner aus Outlook Express.

    14 Kommentare

    Bild von Mr. T
    Mr. T sagt:
    4. Januar 2011 - 17:38

    was tun wenn es aber die importierten dateien nicht anzeigt?? das tut es nämlich nicht.

    Bild von Sigmar Petry
    Sigmar Petry sagt:
    21. Juli 2011 - 20:49

    Ich habe dasselbe Problem! Wo finde ich eine Antwort?

    Bild von Britt
    Britt sagt:
    1. August 2011 - 23:26

    Ja, ich auch! Gibts schon Antworten irgendwo da draußen?

    Bild von Bernd Bähr
    Bernd Bähr sagt:
    29. Oktober 2011 - 0:28

    Hallo, die importierten Daten werden nicht angezeigt.
    Was ist zu tun?

    Bild von Wolfgang Sommergut
    29. Oktober 2011 - 22:40

    Das Problem scheint wohl öfter aufzutreten, ich selbst habe es noch nicht gehabt. Offenbar kann die Ursache darin liegen, dass die zu importierenden Dateien im Outlook-Ordner schreibgeschützt sind. Außerdem gibt die Beschränkung, dass Nachrichten, die über IMAP oder HTTP (also z.B. von Hotmail) in Outlook abgerufen wurden, nicht in Live Mail übernommen werden können:

    http://windows.microsoft.com/en-US/windows-vista/Import-messages-into-Wi...

    Ich würde daher wie oben beschrieben den Weg über einen IMAP-Server wählen.

    Bild von Martin1
    Martin1 sagt:
    15. August 2014 - 18:41

    Ja aber auf gar keinen Fall mit Googles! GMail scannt die eigene Mail.
    Mir wird ganz schwindelig, was die danach mit den Metadaten und den Mail-Inhalten alles wissen, und anstellen können...

    Bild von Ulrich
    Ulrich sagt:
    31. Dezember 2011 - 14:29

    Wichtig ist, dass man ALLE Dateien kopiert, auch wenn man nur bestimmte Ordner importieren möchte. Wenn man - wie ich ursprünglich - selektiv nur einen Ordner überträgt - findet Live Mail beim Import nichts!

    Bild von Christian
    Christian sagt:
    30. Juli 2012 - 15:56

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für diesen hilfreichen Beitrag, ich habe mir schon die Finger wund-gesucht da ich von meinem alten XP-PC die Outlookdaten auf mein Win7-PC übertragen wollte, der guid erklärt zwar nicht wie das geht, doch zum glück lassen sich alle Mails von Outlook mit nur einem Klick in Outlook Express übertragen.

    Nur eine Sache fehlt mir noch, oder besser gesagt stört mich, es gibt zwar nun unter den importierten Ordnern einen Ordner "Kontakte", doch dieser beinhaltet nur lauter Mails ohne Inhalt dessen Absender man selbst ist, der Betreff jedoch immer den Namen des eigentlichen Kontaktes trägt. Es wurden auch keine Kontakte in die Kontaktliste übernommen. Gibt es dafür evtl. eine Lösung?

    Ansonsten vielen Dank für die Hilfe!

    MfG

    Christian

    Bild von Martin1
    Martin1 sagt:
    15. August 2014 - 18:43

    Ein Teil von OE war WAB (Windows Address Book). Die eigenen Kontakte hat es in einer Datei mit der Endung .WAB gespeichert. Die ist Teil des eigenen Benutzerprofils, einfach mal danach suchen - z. B. mit dir /s .

    Bild von Rüdiger
    Rüdiger sagt:
    9. März 2013 - 14:12

    Ich habe mir mit Windows 8 (vorher XP) ein richtiges "Ei ins Nest" gelegt. Meine grauen Haare werden langsam aber sicher weiß. Was haben sich die "Softies" von MS bloß dabei gedacht, als sie dieses Betriebssystem auf die Menschheit losgelassen haben? Kein einziges Dokument aus "MS Office 2000 Premium" lässt sich problemlos aufrufen und bearbeiten. Ich werde noch irre! Am besten ist es wohl, den ganzen "Schrott" zu deinstallieren. Aber welche Wahl hat der Kunde dann???

    Bild von Mirko
    Mirko sagt:
    26. Juli 2013 - 9:38

    Hallo,

    habe zwar die Mail importieren können, die sind auch da - aber die Ordnerstuktur, die ich im OE6 auf XP hatte, ist nicht verfügbar. Alle Mails liegen unsortiert in dem Ordner "alle E-Mails" bei den Schnellansichten.
    Wie bekomme ich die Ornderstuktur wieder so hin wie im OE6?

    Diese ganze Trennung nach Mailadressen brauche ich nicht.
    Kann man das irgendwo einstellen?

    Viele Grüße

    Mirko

    Bild von Elisabeth
    Elisabeth sagt:
    22. August 2013 - 19:02

    Viielen Dank,
    you made my day... ich versuche seit Tagen, mails aus Windows live mail nach Windows live mail zu exportieren (vom alten Notebook aufs neue).

    Klingt ja eigentlich easy, aber die mail-eigene Exportfunktion lieferte leider nur Schrott (eine Nachricht aus dem Gesendet-Ordner). Der Export über IMAP war die rettende Idee!

    Bild von Pelin
    Pelin sagt:
    13. Dezember 2013 - 12:51

    Hallo,

    ich habe einen neuen Laptop mit Windows 8 und habe von meinem alten xp-rechner, wo ich mit outlook-express gearbeitet habe, dbx-dateien erstellt, um meine lokalen Mails zu übertragen. Ich möchte jedoch gern auf live.mail umstellen und habe bei outlook.de einen account angelegt. Wie kann ich jedoch die dbx-dateien in outlook-live.mail importieren?

    Vielen Dank für die Hilfe!!!

    Bild von Wuppel
    Wuppel sagt:
    5. April 2014 - 11:24

    Hallo,

    ich habe nach Umstieg von XP auf 7 folgende Probleme:

    1. Beim erstmaligen Anklicken alter Emails, die ich in Ordnern außerhalb von Outlook Express aufgehoben habe, erhalten diese Emails dauerhaft und unveränderbar das neue Datum dieses erstmaligen Anklickens.

    2. Beim Kopieren von Ordnern erhält die Kopie des Ordners das Datum des Kopierens und die in der Kopie enthaltenen Emails erhalten auch alle das Datum des Kopierens. Das Datum des Originalordnerswird wird beim Kopieren nicht geändert, und die Daten der im Originalordner abgelegten Emails werden beim Kopien auch nicht geändert.

    3. Die Daten aller anderen Dateien ändern sich beim Anklicken, Öffnen und Kopieren nicht. Der Fehler betrifft nur Mails und Ordner.

    Da viele kopierte Emails das Datum vom Vortag der Thunderbird-Installation tragen, muss der Fehler schon vor der Thunderbird-Installation bestanden haben.

    Woran liegt das?

    Mit freundlichen Grüßen

    Wuppel