Microsoft Edge Chromium auf Server Core installieren

    Logo von Microsoft Edge ChromiumBis dato war auf der schlanken Installations­variante von Windows Server kein Web-Browser ver­fügbar. Dies änderte sich mit dem Chromium-basierten Edge. Sein primäres Einsatz­gebiet besteht dort in der Aus­führung von Web-basierten Management-Tools, allen voran des Windows Admin Center.

    Zur Grund­ausstattung von Windows Server mit Desktop Experience gehört nach wie vor der Internet Explorer. Allerdings ist dieser technisch schon so weit veraltet, dass moderne Web-Anwendungen wie das Windows Admin Center dort nicht laufen.

    Edge Chromium als separater Download

    Nachdem es die erste Generation von Edge auf dem Server nicht gab, füllt nun die Chromium-Version diese Lücke. Bis dato gehört sie aber weder zum Lieferumfang von Windows 10 noch des Servers, so dass man den Browser erst selbst herunter­laden und installieren muss.

    Auf dem Server mit Desktop geht man dazu gleich vor wie auf einem Client-OS. Unter Server Core, das ebenfalls zu den unterstützten Plattformen gehört, bedarf es einiger zusätzlicher Schritte.

    Es beginnt damit, dass dort kein Browser vorhanden ist, mit dem man die Installations­dateien für Edge herunter­laden könnte. Ein Download über Invoke-WebRequest scheitert daran, dass es dafür keine feste URL gibt.

    Auswahl der Edge-Version auf Microsofts Download-Seite

    Vielmehr muss man auf der Download-Seite mit einem Formular erst die gewünschte Edge-Version anhand verschiedener Kriterien auswählen. Dies kann man auf einer Workstation tun und das MSI-File dann auf dem Server ausführen. Dabei ist es günstiger, gleich den kompletten Offline-Installer herunter­zuladen.

    Versionsprobleme

    Wenn man sich erwartungs­gemäß für die Version von Edge entscheidet, die Microsoft als aktuell ausweist, dann wird man bei der Installation unter Windows Server 2019 Core mit folgender Meldung konfrontiert:

    Microsoft Edge works best with the latest Windows Updates. Once you download updates and restart your device, rerun the installer.

    Wie sich alsbald herausstellt, kann man so viele Windows-Updates installieren wie man will, das Setup von Edge wird immer diesen Dialog zeigen und abbrechen.

    Das Edge-Setup vermittelt den Eindruck, als fehlten Windows-Updates. Das Problem ist aber eine inkompatible Browser-Version.

    Auch der Wechsel zum Online-Installer bringt nichts, er endet auf die gleiche Weise. Allerdings bietet er eine Schaltfläche Updates herunterladen, die Abhilfe verspricht. Klickt man darauf, jedoch passiert nichts.

    Der Online-Installer verspricht eine Lösung durch den Download von Updates. Dieser funktioniert aber nicht.

    Wie so oft bei Microsoft handelt es sich auch hier um eine irreführende Fehler­meldung. Das Problem besteht darin, dass sich auf Server 2019 nur die Version 79 von Edge installieren lässt. Ihr Setup läuft problemlos durch.

    Update: Microsoft hat die Version 79, die als einzige unter Server Core läuft, von der Download-Seite entfernt. Aktuell kann man sie noch über diesen Link herunterladen.

    Installation von Edge Chromium unter Windows Server 2019 Core

    Web-Browser ausführen

    Wenn man anschließend den Browser starten möchte, dann geht das natürlich nur von der Kommando­zeile. Unter PowerShell gibt man dazu ein:

    & 'C:\Program Files (x86)\Microsoft\Edge\Application\msedge.exe'

    Edge Chromium 79 unter Windows Server 2019 Core ausführen

    Im Unterschied zum Internet Explorer gibt es für Edge keine verstärkte Sicherheits­konfiguration, die den Benutzer am Öffnen von Seiten aus der Zone Internet hindert (Edge kennt dieses Zonenkonzept gar nicht). Ein verantwortungs­bewusster Admin wird den Einsatz des Browsers auf dem Server aber ohnehin auf die notwendigen Aufgaben beschränken.

    Keine Kommentare