Microsoft Update-Katalog: Download funktioniert nicht

    Microsoft Update KatalogNeben Windows Update oder WSUS kann man Hot­fixes, Treiber und Updates via Browser direkt von Microsoft beziehen. Dafür vorge­sehen ist der Update Catalog, der einer­seits zwar den komfor­tablen Batch-Download mehrerer Updates unter­stützt, dabei aber nicht mehr zeit­gemäße Anfor­derungen stellt.

    Das "neue Microsoft" ist zwar offen für andere Plattformen wie Linux oder Android, aber trotzdem bietet der Hersteller noch einzelne Services, die ausschließlich mit dem Internet Explorer genutzt werden können.

    Installation von ActiveX erforderlich

    Einer davon ist der Update-Katalog, der ein ActiveX-Control für die Verwaltung des Auswahlkorbs installieren muss. Auf diese Weise kann man wie bei einem Webshop einfach Update- und Treiberpakete zusammenstellen und zum Schluss herunterladen.

    Der Update Catalog erfordert die Installation eines ActiveX-Controls, eine reine HTML-Option gibt es nicht.

    Die abschließende Aktivierung des Downloads öffnet einen Dialog zur Auswahl des Zielverzeichnisses. Diese Aktion erfordert administrative Rechte, und zwar noch bevor man sich überhaupt für einen Ordner entscheiden kann.

    Auch nach Eingabe des Admin-Passworts lässt sich der Durchsuchen-Button nicht klicken.

    Ist man als Standardbenutzer angemeldet, dann erwartet der Internet Explorer die Eingabe der Anmeldedaten eines privilegierten Users. Anschließend lässt sich der Button Durchsuchen trotzdem nicht klicken, so dass man kein Zielverzeichnis auswählen kann und der Download scheitert.

    Startet man den IE gleich als Admin, dann klappt der Download.

    Diese Hürde kann man umgehen, indem man den Internet Explorer gleich als Administrator startet und erst dann den Update-Katalog öffnet. Bei der Auswahl des Zielverzeichnisses landet man dann im Profil des Administrators, so dass man erst zum gewünschten User wechseln muss.

    Keine Kommentare