Tipps & Tools

    WinRM (Hyper-V Manager, PowerShell-Remoting) für Standardbenutzer zulassen

    WinRM und Hyper-VDas PowerShell-Remoting läuft seit jeher über WinRM, und der Hyper-V Manager stellte unter Windows 10 und Server 2016 auf dieses Proto­koll um. Per Vorein­stellung ver­weigert es aber Nicht-Admini­stra­toren den Zu­griff, so dass man Standard­benutzern zusätz­liche Rechte auf dem Ziel­rechner ein­räumen muss.

    Image Builder: GUI für die Installation von Nano Server

    Nano Server LogoWindows Server 2016 bietet mit dem Nano Server eine neue super­schlanke Installations­option, die sich aber nicht über das nor­male Setup einrichten lässt. Die dafür vorge­sehenen Power­Shell-Cmd­lets sind mit ihren zahl­losen Para­metern schwierig zu nutzen. Der Image Builder bietet eine GUI für sie an.

    Windows 10 automatisiert installieren mit der baramundi Management Suite

    baramundi OS InstallDie unbe­auf­sichtigte In­stal­lation mit Ant­wort­da­teien, ein seit XP gän­giges Ver­fahren für das OS-Deploy­ment, eig­net sich auch für die Migra­tion auf Win­dows 10. Wenn ein In-Place-Upgrade nicht in Frage kommt, dann las­sen sich bei hetero­gener Hard­ware damit die besten Ergeb­nisse erzielen.*

    Group Policy Analyzer 3.1: Support für deutsche ADML und Central Store

    GPO Filter in Policy AnalyzerMicrosoft veröffent­lichte Anfang 2016 den kosten­losen Policy Analyzer, mit dem sich Än­der­ungen in Grup­pen­richt­linien nach­ver­folgen und Kon­flikte zwischen GPOs auf­spüren lassen. Die erste Aus­führung zeigte aber noch einige Defi­zite, die nun die Version 3.1 teil­weise ausbügelt.

    VMDK, VHDX, VDI: Virtuelle Disks konvertieren mit qemu-img für Windows

    Virtuelle Laufwerke konvertierenAuch wenn VMware und Microsoft die x86-Virtu­ali­sierung dominieren, so gibt es trotz­dem noch mehrere Formate für virtuelle Laufwerke. Sie muss man meist kon­ver­tieren, wenn man VMs auf einen anderen Hyper­visor über­tragen will. Das kosten­lose Qemu-img erledigt diesen Job.

    Ordner "Alle Nachrichten" aus Google Mail in Outlook 2013 anzeigen

    Ordner "Alle Nachrichten" in Google MailMicrosofts Outlook lässt sich auch als Client für Google Mail ein­setzen. Die mit Hilfe von Labels kate­gori­sierten Mails und die vorgegebene Ordner­struktur kann man dann mit Hilfe von IMAP abon­nieren und ein­blenden. Bloß bei der Über­sicht über alle archi­vierten Mails klappt das nicht automatisch.

    Anmeldebildschirm und Computersperre anpassen über GPOs

    Windows-Anmeldung für letzten angemeldeten BenutzerDas Verhalten des Anmelde­bild­schirms beim Login eines Benutzers oder beim Ent­sperren einer Sitzung lässt sich mit Einstellungen der Gruppen­richt­linien ändern. So kann man etwa den Namen des zuletzt eingeloggten Users ausblenden.

    Server- und VM-Laufwerke überwachen mit dem kostenlosen Disk Monitor

    Free Disk MonitorManageEngine erweiterte sein Angebot an kosten­losen Tools um Free Disk Monitor. Es liefert die wich­tigsten Kenn­zahlen zur Aus­lastung von physika­lischen und virtu­ellen Lauf­werken. Als Ziel­systeme unter­stützt es Windows, Hyper-V und VMware vSphere.

    Terminal-Server und virtuelle Desktops abspecken mit VMware OS Optimization Tool

    VMware OS Optimization ToolBei den Terminal-Services und vir­tuellen Desktops teilen sich mehrere User die Ressourcen eines Rechners. Je weniger davon sie ver­brauchen, umso leichter lässt sich eine hohe Dichte an Sessions oder Desktops erzielen. Das OS Optimization Tool magert Windows für diesen Zweck ab.

    Langsame Windows-Anmeldung: Ursachen finden mit VMware Logon Monitor

    VMware Labs Logon MonitorDie VMware Labs veröffent­lichten ein kosten­loses Tool, das alle wesent­lichen Systema­ktivitäten während des Anmelde­vorgangs proto­kolliert und mit einem Zeit­stempel versieht. Damit hilft es Admini­stratoren beim Trouble­shooting von langen Login-Zeiten.

    Microsoft Update-Katalog: Download funktioniert nicht

    Microsoft Update KatalogNeben Windows Update oder WSUS kann man Hot­fixes, Treiber und Updates via Browser direkt von Microsoft beziehen. Dafür vorge­sehen ist der Update Catalog, der einer­seits zwar den komfor­tablen Batch-Download mehrerer Updates unter­stützt, dabei aber nicht mehr zeit­gemäße Anfor­derungen stellt.

    Seiten