Tipps & Tools

    User-Attribute im Active Directory abfragen mit Lumax

    Die in Windows enthaltenen AD-Tools sind primär dazu gedacht, Objekte anzulegen, zu ändern oder zu löschen. Ihre Reporting-Fähigkeiten sind aber eher bescheiden, so dass es keine komfortable Möglichkeit gibt, alle wesentlichen Informationen über User in einer übersichtlichen Form zu erhalten. Das kostenlose Lumax ist genau dafür gedacht.

    VMware Workstation 9: VMs verschlüsseln und gegen Änderungen sperren

    Zu den neuen Funktionen von VMware Workstation 9 gehört die Möglichkeit, virtuelle Maschinen gegen unbefugten Zugriff zu sichern. Dies umfasst zum einen die Verschlüsselung einer VM, so dass sie nur nach Eingabe eines Passworts gestartet werden kann. Zum anderen lässt sich zusätzlich ihre Konfiguration gegen unerlaubte Änderungen schützen. Diese Sicherheitsfunktionen unterstützen jedoch freigegebene VMs nicht.

    Dokumente im Team online bearbeiten mit CommuniGate Pro und OnlyOffice

    Programm für Präsentationen in OnlyOfficeCollaboration-Software unter­stützt Teams mit Werk­zeugen wie Chat, Telefonie, Präsenz­anzeige oder E-Mail bei der Zusammen­arbeit. Etwas zu kurz kommt dabei oft die Möglich­keit, komplexe Doku­mente gleich­zeitig und online zu bear­beiten. CommuniGate Pro schließt diese Lücke mit dem Web-basierten Office-Paket OnlyOffice.*

    Lösungen für "Nicht identifiziertes Netzwerk. Kein Internetzugriff."

    Nicht identifiziertes NetzwerkSeit Vista versucht die Network Location Awareness alle angeschlossenen Netzwerke zu identifizieren, um sie in die Kategorien Heim- bzw. Arbeitsplatznetzwerk oder öffentliches Netz einzuteilen. Dabei tritt auch der Fall auf, dass Verbindungen als Nicht identifiziertes Netzwerk eingestuft werden. Das Betriebssystem betrachtet diese automatisch als öffentliche Netzwerke, für die strengere Firewall-Beschränkungen gelten.

    Seagate Barracuda ST1000DM003: Firmware-Update und Festplatte klonen

    Die Seagate ST1000DM003 ist eine SATA-Festplatte mit 7200 RPM und 64 MB Cache, die eine gute Performance bietet. Sie eignet sich dafür, ältere PCs durch einen HD-Tausch auf Trab zu bringen oder einfach als Ersatz für zu klein gewordene Laufwerke. Allerdings hat die Platte aus der Barracuda-Serie gelegentlich einige Macken, vor allem im Zusammenspiel mit AMD-Chipsätzen. Für die Datenübernahme von vorhandenen Disks bietet Seagate eine kostenlose OEM-Version von Acronis True Image an.

    Hyper-V Manager in Windows Server 2012 installieren

    Aktiviert man unter Windows Server 2012 die Hyper-V-Rolle, dann besteht gleich die Möglichkeit, die Verwaltungswerkzeuge mit einzurichten. Will man den Hyper-V Manager jedoch installieren, wenn Windows Server 2012 in einer VM läuft oder ganz einfach kein Hypervisor erwünscht ist, dann hilft der Server Manager nicht mehr weiter.

    Hyper-V Manager: "Zugriff verweigert. Es konnte keine Kommunikation zwischen [Server] und [Client] hergestellt werden"

    Hyper-V wird man in den meisten Fällen remote verwalten wollen, besonders dann, wenn auf dem Server die empfohlene Core-Installationsoption gewählt wurde. Dem erfolgreichen Remote-Management von Hyper-V stehen aber immer wieder Hindernisse entgegen, wie etwa jene, dass der Hyper-V Manager keine Verbindung zum Server aufbauen kann.

    Server Core und Minimal Server Interface über WMI ermitteln

    Wenn man (remote) herausfinden möchte, ob die Installationsvariante Server Core eingerichtet oder ob unter Server 2012 alternativ das Minimal Server Interface gewählt wurde, dann kann man das über WMI abfragen. Das Vorgehen ist für Server 2008 R2 und Server 2012 jedoch unterschiedlich.

    In Hyper-V auf USB-Geräte zugreifen

    Im Gegensatz zu Virtual PC, VMware Workstation oder ESXi ab der Version 4.1 kann Hyper-V die meisten USB-Geräte nicht an seine VMs durchreichen. Abhilfe schaffen hier entweder USB-over-Network-Lösungen oder der Zugriff per Remotedesktop.

    Startmenü in Windows 8 wiederherstellen mit kostenlosen Tools

    Microsoft versucht Benutzern von Windows 8 die neue Touch-Oberfläche (ehemals Metro) schmackhaft zu machen, indem es sie als Ersatz für das bisherige Startmenü positioniert. Wer an einem Rechner, der über Maus und Tastatur gesteuert wird, lieber die bisherige Schaltzentrale für den Start von Programmen haben möchte, muss zu Tools von Drittanbietern greifen. Das Open-Source-Programm Classic Shell und das kostenlose ViStart erledigen diese Aufgabe.

    Datenträger remote verwalten: Der RPC-Server ist nicht verfügbar

    Selbst wenn man alle möglichen Formen der Remoteverwaltung aktiviert hat und sie erfolgreich praktiziert, kann es vorkommen, dass man beim Management von Datenträgern auf den gleichen Rechnern kein Glück hat. Der Grund liegt darin, dass man das Remote-Management von Laufwerken und Partitionen separat konfigurieren muss.

    Seiten