Tipps & Tools

    MMCSnapInsView: Snap-ins für MMC direkt starten

    Icon Microsoft Management ConsoleNirSoft hat ein kostenloses Tool namens MMCSnap­InsView veröffent­licht, mit dem man alle installierten Snap-ins für die Microsoft Management Console (MMC) anzeigen und direkt ausführen kann. Darüber hinaus liefert es detaillierte Informationen zu jedem Snap-in, die man auch im HTML-Format exportieren kann.

    ESXi überwachen mit dem kostenlosen WhatsUp Virtual Machine Manager

    WhatsUp Virtual Machine ManagerVirtualisierte Server führen viele Anwendungen parallel aus und unterliegen daher meist einer höheren Auslastung als physikalische Systeme. Aus diesem Grund sollte man ständig ein Auge auf ihre verfügbaren Ressourcen haben. Der kostenlose WhatsUp Virtual Machine Manager erfüllt diese Aufgabe für kleinere Umgebungen.

    Kostenloses Shared Storage für Hyper-V und ESXi mit StarWind Virtual SAN Free

    StarWind Virtual SAN FreeStarWind VSAN fasst ähnlich wie Storage Spaces Direct oder VMware vSAN lokale Lauf­werke eines Server-Clusters zu einem hoch­verfüg­baren (HA) "Pool" zusammen. Dieser dient Virtua­lisierungs-Hosts oder Anwen­dungen als Shared Storage. Die Free Edition bietet fast alle Features der Voll­version und darf pro­duktiv eingesetzt werden.*

    Lizenzschlüssel für ESXi 6.x im Host-Client eingeben

    Lizenzschlüssel für ESXi 6.0 validierenAuch der kostenlose vSphere Hypervisor erfordert die Eingabe eines Lizenzschlüssels, den man beim Download erhält. Bisher benötigte man dafür den vSphere Client, und die Prozedur war dort relativ umständlich. Der neue Web-Client für ESXi vereinfacht diese Aufgabe.

    PowerShell aus dem Windows Explorer öffnen

    PowerShell hier öffnenDer Explorer bietet im Kontextmenü eines jeden Ordners einen Befehl zum Öffnen der Eingabe­aufforderung. Wer jedoch bevorzugt mit der PowerShell arbeitet, muss einen solchen Eintrag selbst hinzufügen. Das kostenlose PowerShell Prompt Here erledigt diese Aufgabe.

    Server-Auslastung überwachen mit dem kostenlosen Windows Capacity Check

    Server-MonitoringWer nur über eine kleinere IT-Umgebung verfügt und keine ausgewachsene Monitoring-Software nutzt, kann sich zu einem gewissen Grad auch mit kostenlosen Tools behelfen. Idera bietet ein solches an, um die Hardware-Auslastung von bis zu 10 Servern gleichzeitig zu überwachen.

    Herunterfahren von Windows mittels GPO verbieten

    Befehl "Herunterfahren" im Startmenü von Windows 7Während es auf einer Workstation normalerweise jedem Benutzer überlassen bleibt, wann er seinen PC herunter­fährt bzw. neu startet, sollte man das dafür nötige Recht am Server sparsam vergeben. Das gilt besonders für Terminal-Server, wo ein Reboot gleich mehrere User-Sessions betrifft.

    Seiten