BGInfo: Netzwerk-Einstellungen, Hardware-Infos als Desktop-Hintergrund

    SysInternals BGInfoWenn man als Systemverwalter regelmäßig mit mehreren (virtuellen) Maschinen arbeitet, dann erweist es sich als nützlich, die wichtigsten Systeminformationen ständig präsent zu haben. Genau diesem Zweck dient das kostenlose BGInfo aus der Werkzeugsammlung Sysinternals, das die Systemdaten in den Bildschirmhintergrund einblendet.

    Grundsätzlich liefert BGInfo keine Informationen, die man nicht auch auf einem anderen Weg ermitteln könnte, etwa über msinfo32 oder PowerShell. Der besondere Nutzen des Tools besteht darin, dass es die gewünschten Systemwerte auf den Desktop-Hintergrund schreibt, so dass man sie stets vor Augen hat, ohne dafür ein Programm ausführen zu müssen.

    Angezeigte System-Infos konfigurieren

    Standardmäßig blendet BGInfo alle Merkmale des PCs ein, die es ermitteln kann. In der Regel wird man aber nicht alle Werte benötigen bzw. man wird sie in anderer Reihenfolge darstellen wollen, weil ihre vorgegebene Gruppierung nicht sonderlich intuitiv oder logisch ist.

    BGInfo schreibt ausgewählte Systeminformationen in das Hintergrundbild des Desktops.

    Startet man das Tool, dann zeigt es per Voreinstellung 10 Sekunden lang seine grafische Oberfläche an, bevor es sich automatisch beendet. Betätigt man in dieser Zeit eine Schaltfläche oder ein anderes Bildschirmelement des Programms, dann deaktiviert man den Timer und kann es an seine Anforderungen anpassen.

    Beim schwarzen Eingabefeld handelt es sich um einen simplen Editor, mit dem sich die Konfigurationsdatei bearbeiten lässt. In der linken Spalte befinden sich die Beschreibungen der einzelnen Systeminformationen, die man nach Gutdünken ändern und beispielsweise auch ins Deutsche übersetzen kann.

    Rechts stehen in spitzen Klammern die Variablen für die jeweiligen Werte. Hat man sie zu einem früheren Zeitpunkt entfernt, dann man sie aus der Auswahlliste mit der Beschriftung Fields wieder einfügen. Interessant ist dabei die Möglichkeit, die Anzeige über die Schaltfläche Custom um eigene Daten zu erweitern, etwa durch WMI-Abfragen, Scripts oder Registry-Schlüssel.

    BGInfo läuft nicht im Hintergrund

    Nachdem die Aufgabe des Tools darin besteht, die Systemdaten in die Grafik des Desktop-Hintergrunds zu schreiben, muss es nicht ständig aktiv sein. Das heißt aber auch, dass veränderliche Informationen wie die IP-Adresse, die Zeit des letzten Boot-Vorgangs oder der freie Plattenplatz nicht selbständig aktualisiert werden. Es bietet sich deshalb an, BGInfo in die Autostart-Gruppe aufzunehmen. Damit es dann nicht nach jedem Login seine Konfigurations-GUI anzeigt, startet man es dort mit dem Parameter /timer:0.

    Das Tool kann die gewählten System-Infos an verschiedenen Positionen des Desktops einblenden, zur Auswahl stehen 9 Bereiche des Bildschirms. Es ist zudem in der Lage, die Werte nicht nur in den Desktop-Hintergrund zu schreiben, sondern bei Bedarf auch auf den Anmeldebildschirm. Dabei unterscheidet es zwischen dem Login über die lokale Konsole und eine Terminal-Session, die sich separat konfigurieren lassen.

    Systemvoraussetzungen und Verfügbarkeit

    BGInfo erfordert keine Installation und besteht nur aus einer .exe-Datei, die sich nach dem Download sofort starten lässt. Das Tool läuft auf allen Versionen von Windows ab XP und Server 2003. Es steht auf Microsofts Website zum kostenlosen Download bereit.

    4 Kommentare

    Bild von Philipp Reichelt
    Philipp Reichelt sagt:
    4. Dezember 2014 - 21:26

    Eine etwas bessere Wahl ist Glenn Delahoys "Desktop Info". Desktop Info aktualisiert sich beim Anmelden. Ich habe es über die Gruppenrichtlinie in den Autostart gelegt, das funktioniert gut. Es gibt eine zentrale INI-Datei zur Konfiguration - ist selbsterklärend. Der größte Vorteil ist aber, dass man mit WIN + D Desktop Info nicht minimiert - BGInfo schon.

    Bild von Marko Hütter
    Marko Hütter sagt:
    5. Dezember 2014 - 8:04

    Die Aussage, BGInfo würde bei "Win+D" minimiert ist so nicht richtig. Das (Editor-)Programm sicher schon, das ist aber nicht relevant -> der eigentliche Zweck ist, ein Hintergrundbild zu erzeugen, welches die ausgewählten Infos enthält. Und das ein Hintergrundbild minimiert würde ist schlicht falsch.

    Bild von marc
    marc sagt:
    5. Dezember 2014 - 9:21

    Suche nach einem Weg BGInfo nicht nur bei jeder Anmeldung,
    sondern auch bei jedem RemoteLogin auszuführen.
    Klar, Bginfo ist im autostart. Das war schon mal die halbe Miete.
    Übernehme ich die Session via RDP wird das Hintergrundbild aber nicht aktualisiert. Vor allem wegen der unterschiedlichen Auflösung, Nativ 1600x1200, via RDP 1024x768 wird immer das wichtigste rechts oben abgeschnitten.

    Bild von Holger
    Holger sagt:
    5. Dezember 2014 - 10:14

    @ Marc, damit sich BGInfo auch via RDP aktualisiert müsstest du Desktop Optionen von BGInfo anpassen e.g. User Desktop oder Logon for Console Users oder Desktop for TS user