Browser-Schutz: Kostenloses Plug-in von G-Data blockiert Phishing-Web-Sites

    G-Data Cloud Security Plug-inDie deutsche IT-Sicherheitsfirma G-Data hat anlässlich der CeBIT ein kostenloses Plug-in für die Browser Internet Explorer und Firefox vorgestellt. Das G-Data Cloud Security Plug-in, so die offizielle Bezeichnung, verhindert beim Surfen Malware- und Phishing-Angriffe, die über verseuchte Web-Seiten ausgeführt werden. Dieses Verfahren erfreut sich in Kreisen von Cyberkriminellen besonderer Beliebtheit. Sie hacken entweder Web-Sites renommierter Anbieter und hinterlegen dort Schadcode, oder sie setzen selbst Internet-Seiten auf und locken User dorthin.

    G-Data Cloud Security Plug-in für IE und FirefoxTeils erfolgt das mithilfe "professioneller" Methoden, etwa durch Schalten von Google-Ads, die auf solche Web-Sites verweisen. Eine andere Methode besteht darin, Suchmaschinen-Ergebnisse zu manipulieren, sprich den eigenen Pagerank künstlich in die Höhe zu treiben, um entsprechende Sites bei Suchanfrage möglichst weit oben in der Ergebnisliste zu platzieren.

    Probleme mit Firefox unter Windows 7 (64 Bit)

    Das Tool von G-Data lässt sich parallel zu vorhandener Antivirensoftware installieren. Bei einem Kurztest gab es beispielsweise keine Probleme mit Norton Internet Security 2011. Unter Windows 7 (64 Bit) klinkte sich das Cloud-Security-Plug-in anstandslos in den Internet Explorer 9 (Beta-Version) ein. Fehlanzeige dagegen bei Firefox 3.6.13: Die Software tauchte nicht in der Liste der installierten Add-ons auf.

    Dagegen verlief die Installation der Sicherheitssoftware unter Windows 7 mit 32 Bit problemlos, sowohl beim Internet Explorer, in diesem Fall Version 8, als auch bei Firefox. Andere Browser, etwa Google Chrome und Opera, werden nicht unterstützt. Aber das ist angesichts des Markanteils von Firefox und IE (laut NetmarketShare im Februar zusammen genommen 78,5 Prozent)ist das zu verschmerzen. Vielleicht liefert G-Data ja noch eine Version für Chrome (Marktanteil: rund 11 Prozent) nach.

    Alternativen

    Mit seinem Cloud-Security-Plug-in steht G-Data allerdings nicht alleine da. So gut wie jeder IT-Security-Anbieter hat solche kostenlosen Tools auf Lager. Trend Micro beispielsweise Browser Guard, Bitdefender Anti-Phishing Free Edition, McAfee SiteAdvisor.

    Auch Panda Security stellt das Plug-in WOT (Web of Trust) kostenlos zur Verfügung. Es bewertet Web-Seiten anhand ihrer Vertrauenswürdigkeit, ist jedoch eher für Online-Shopper interessant.

    Für wen Security-Plug-ins für Browser taugen

    Die genannten Plug-ins sind vor allem für Anwender interessant, die über keine "vollwertige" IT-Security-Software-Suite verfügen. Es gibt ja durchaus brauchbare kostenlose Antiviren-Programme, etwa von Avira Antivir oder Avast Free Antivirus. Da die Hersteller aber natürlich mit ihren Vollversionen Geld verdienen möchten, sind die Funktionen solcher kostenlosen Produkte begrenzt.

    Es fehlen meist Anti-Spam-Funktionen, eine Firewall und Schutzfunktionen gegen Phishing- und Malware-Attacke über den Web-Browser. Ebenfalls unterentwickelt ist naturgemäß der Support solcher Lösungen – durchaus nachvollziehbar, kostet dieser den Hersteller ebenfalls Geld.

    Wer dennoch eine kostenlose Antiviren-Lösung einsetzen möchte, etwa auf einem Testrechner oder einem System, das als Virtual Machine installiert wird, sollte die Software um Browser-Plug-ins ergänzen. Die fehlende Firewall lässt sich zumindest bei Windows-Systemen durch die integrierte Firewall des Betriebssystems ersetzen. Allen Unkenrufen zum Trotz leistet sie brauchbare Dienste.

    Keine Kommentare