ghettoVCB: Script für das Backup von ESXi 5.1 und vSphere 5.1


    Tags: , ,

    ghettoVCB ist ein Shell-Script zur Sicherung von virtuellen Maschinen unter VMware. Es eignet sich als kostenlose Lösung primär für kleinere Umgebungen. Die neueste Version unterstützt nun auch vSphere 5.1 und ESXi 5.1. Im Gegensatz zu den meisten kommerziellen Backup-Lösungen kann man damit auch VMs unter ESXi Free sichern.

    Der Name des Scripts orientiert sich an VMware VCB (Consolidated Backup), das mittlerweile aufgelassen und in der neuesten Version von vSphere durch vSphere Data Protection (VDP) ersetzt wurde. Für die Sicherung von laufenden VMs erstellt es einen Snapshot, schreibt diesen auf das Zielmedium und löscht ihn anschließend wieder.

    Ausführung auf dem Host

    Im Gegensatz zu den größeren kommerziellen Lösungen läuft ghettoVCB nicht als Virtual Appliance, sondern direkt auf den Hosts, deren VMs gesichert werden sollen. Entsprechend muss dort der Tech Support Mode aktiviert sein, so dass man Zugang zur Konsole erhält, oder man erlaubt den Zugriff per SSH. Ein Vorteil dieses Ansatzes besteht zumindest darin, dass er auch den kostenlosen ESXi-Hypervisor unterstützt, an dessen eingeschränkten APIs die meisten Backup-Programme scheitern.

    Als Medien zum Speichern der Backups unterstützt ghettoVCB sowohl lokale SCSI- und SATA-Laufwerke als auch SANs und NFS-Datastores. Wenn Letztere nicht permanent für einen Host verfügbar sind, dann kann das Script die Verbindung zu einem freigegebenen Ordner herstellen und nach der Datensicherung wieder beenden. Die Komprimierung der Daten hat noch experimentellen Status.

    Support für VMs mit Snapshot

    Die wichtigsten Neuerungen der aktuellen Ausführung von ghettoVCB bestehen neben dem Support für ESXi 5.1 darin, dass sich nun auch VMs sichern lassen, für die bereits Snapshots existieren. Darüber kann man wählen, ob man alle VMs eines Hosts, nur ausgewählte VMs in einer Liste oder nun auch einzelne VMs, die man dem Script beim Aufruf als Parameter übergibt, sichern möchte. Außerdem lässt sich der Name von VMs bei der Wiederherstellung jetzt ändern.

    Im Unterschied zu den Free Editions diverser kommerzieller Lösungen kennt ghettoVCB keine Einschränkungen bei der Zahl der Hosts, VMs oder Prozessoren. Das Script kann kostenlos von Github heruntergeladen werden, eine detaillierte Beschreibung der Software findet sich auf der Community-Site von VMware.

    1 Kommentar

    Bild von Thomas
    Thomas sagt:
    15. November 2013 - 10:50

    Leider konsolidiert ghettoVCB alle Snapshots vor dem Backup, jedenfalls wenn ich die Dokumentation richtig lese. Damit ist das "neue Feature" noch nicht das, was viele sich gewünscht haben.

    Trotzdem ist ghettoVCB natürlich eine große Hilfe.