Replikation zwischen DCs analysieren mit dem AD Replication Status Tool


    Tags: ,

    Die Replikation von Änderungen zwischen Domain Controllern stellt sicher, dass eine AD-Infrastruktur durchgängig aktuell und konsistent bleibt. Gerade bei komplexeren Topologien mit mehreren Sites ist es nicht einfach, auftretende Probleme zu erkennen. Microsofts kostenloses Active Directory Replication Status Tool hilft bei dieser Aufgabe.

    Die Verteilung von Änderungen an alle DCs erfolgt auf Basis von Topologien, die von einem Prozess namens Knowledge Consistency Checker (KCC) eigenständig berechnet werden. Bei großen Installationen mit mehreren Sites und Domänen erfolgt die Replikation auf Basis eines aufwändigen Regelwerks. Betroffen sind davon nicht nur Updates von AD-Objekten, sondern etwa auch Dateien in den SYSVOL-Verzeichnissen der Domain Controller.

    Alternative zu repadmin /showrepl

    Unter den Bordmitteln von Windows dient repadmin /showrepl dazu, die Replikationstopologien zu verstehen und eventuelle Fehler aufzuspüren. Es handelt sich dabei um ein Kommandozeilen-Tool, dessen Ausgabe nicht sonderlich übersichtlich ist. Daher bietet es die Möglichkeit, die Ergebnisse mit dem Schalter /CSV zu exportieren, damit man sie etwa in Excel aufbereiten kann.

    Das Active Directory Replication Status Tool ist eine komfortable GUI-Alternative zu repadmin /showrepl.

    Das Active Directory Replication Status Tool, das kürzlich in der Version 1.1 erschienen ist, empfiehlt sich als eine GUI-Alternative zu repadmin /showrepl. Es analysiert die Replikation zwischen DCs wahlweise auf Forest- bzw. Domänenebene oder zwischen ausgewählten Endpunkten.

    Ein besonders nützliches Feature ist der Replication Status Viewer mit einer grafischen Darstellung der Topologie und einer Tabelle mit allen Replikationsereignissen, die sich nach verschiedenen Kriterien sortieren lassen.

    Systemvoraussetzungen und Verfügbarkeit

    Das Active Directory Replication Status Tool unterstützt Domänen-Controller, die auf Windows Server 2003 oder höher laufen. Es kann auf Clients ab XP eingesetzt werden, die Mitglied jenes Forests oder jener Domäne sind, die untersucht werden sollen. Eine Installation auf Server Core ist nicht möglich.

    Die Software setzt das .NET Framework 4.0 voraus. Sie kann kostenlos von Microsoft Download heruntergeladen werden.

    Täglich Know-how für IT-Pros mit unserem Newsletter

    Wir ver­wenden Ihre Mail-Adresse nur für den Ver­sand der News­letter.
    Es erfolgt keine per­sonen­be­zogene Auswertung.

    Bild von Wolfgang Sommergut
    Wolfgang Sommergut hat lang­jährige Erfahrung als Fachautor, Berater und Konferenzsprecher zu ver­schiedenen Themen der IT. Daneben war er als System­admini­stra­tor und Consultant tätig.
    // Kontakt: E-Mail, XING, LinkedIn //

    Ähnliche Beiträge

    Weitere Links

    2 Kommentare

    Hallo,

    Ich bin etwas verwirrt.
    Ich bekam eine "license expired" Meldung auf einem 2012er und hatte dort Version 1.0 installiert.

    Augenscheinlich sollte ich unter dem Link Version 1.1 downloaden können aber zu meiner Verwunderung bekomme ich "nur" die Alte V 1.0.?!
    Kann das jemand nachvollziehen?

    -> adreplstatusInstaller.zip

    Stimmt, ist so wie immer. Irgendein Artikel wird gepostet oder geschrieben und redaktionell nie wieder angepasst. Internet als schwarzes Loch. Traurig.