Wiederherstellungspunkte löschen oder öffnen mit dem System Restore Explorer

    Windows legt bei kritischen Aktionen wie der Installation von Software oder von Updates so genannte Wiederherstellungspunkte an, in denen die System­konfiguration und frühere Versionen von Dateien gespeichert werden. Die Verwaltung dieser Snapshots erfolgt über die Systemsteuerung, die allerdings keinen Einblick in den Inhalt von Wiederherstellungspunkten gewährt und keine Funktion zum selektiven Löschen bietet. Der kostenlose System Restore Explorer füllt diese Lücke.

    Die Möglichkeiten, den Platzverbrauch durch Wiederherstellungspunkte zu steuern, beschränken sich unter Systemsteuerung => System und Sicherheit => System => Computerschutz darauf, den maximalen Platz für diese Sicherungen festzulegen oder sie alle zu löschen. Der Einblick in den Inhalt der Wiederherstellungspunkte reduziert sich im Assistenten für die Systemwiederherstellung auf die Ergebnisse des Befehls Nach betroffenen Programmen suchen.

    Wiederherstellungspunkte als Ordner mounten

    Der System Restore Explorer zeigt vorhandene Wiederherstellungspunkte an und kann sie entweder einzeln löschen oder mounten.Der System Restore Explorer ist ein relativ einfaches Tool, das sich für die Verwaltung von Wiederherstellungspunkten auf 2 Aufgaben konzentriert. Nach dem Start zeigt es eine Liste aller vorhandenen Sicherungen und erlaubt zum einen das Löschen von einzelnen, nicht mehr benötigten Wiederherstellungspunkten.

    Die zweite Funktion namens mount öffnet einen ausgewählten Snapshot in einem temporären Ordner, der die gesamte Verzeichnisstruktur gesicherter Laufwerke enthält. Wenn man nur die ältere Version einer bestimmten Datei wiederherstellen möchte, kann man sich hier durchklicken und sie aus dem Ordner kopieren. Nach getaner Arbeit entfernt man ihn mit unmount wieder, eventuell noch geöffnete Verzeichnisfenster muss man dabei von Hand schließen.

    2 Kommentare

    Bild von Georg Maurer
    Georg Maurer sagt:
    8. Oktober 2011 - 12:25

    Super, das hab ich schon sehr lange vermisst

    Bild von wagner
    wagner sagt:
    6. Januar 2014 - 17:10

    Hi,
    das Installieren funkt nicht.
    1.Meldung benötigt MS NET Framework 3.5 - installiert ist 4.0 und 4.5.1
    2.Meldung "End prematurely because of an error. System not be madified. To install at a later time, run Setup Wizard again."
    Mehrere Male ausgeführt, immer dieselben Meldungen!
    Woran kann das liegen
    PW