Windows-Lizenzinformationen remote ändern mit dem OS License Modifier

    Während der Installation von Windows fragt das Setup nach dem Namen des Benutzers und der Firma, die der Lizenz zugeordnet werden sollen. Wenn man diese Daten nachträglich verändern möchte, kann man den entsprechenden Schlüssel in der Registrierdatenbank manuell anpassen. Einfacher geht es mit dem kostenlosen EMCO OS License Modifier, besonders dann, wenn man mehrere PCs aktualisieren will.

    Windows bringt kein eigenes Tool mit, um die Lizenzinformationen nachträglich zu ändern. Für einzelne PCs kann man die Schlüssel RegisteredOwner und RegisteredOrganization unter HKEY_LOCAL_MACHINE\­SOFTWARE\­Microsoft\­Windows NT\­CurrentVersion editieren. Will man zu diesem Zweck nicht physisch auf jeden Rechner zugreifen, dann hilt hier der OS License Modifier.

    PCs mit Hilfe der Scan-Funktion auflisten

    Der EMCO OS License Modifier kann den Namen und die Firma remote ändern, die einer Windows-Lizenz zugeordnet sind.Das Tool verfügt über eine Scan-Funktion, die alle PCs oder solche innerhalb bestimmter Gruppen aufspüren kann. Alternativ kann man Rechner manuell hinzufügen oder IP-Adressbereiche angeben, in der das Programm suchen soll. Um die Lizenzinformationen auslesen zu können, benötigt die Software administrative Rechte auf den Ziel-PCs.

    Wenn diese keiner Domäne angehören, lassen sich für jeden PC die erforderlichen Anmeldeinformationen hinterlegen, fallsdiese von jenen abweichen, die auf der Admin-Maschine genutzt werden.

    Mehrere PCs auf einmal aktualisieren

    In der Ergebnisliste zeigt der OS License Modifier für jeden Rechner den registrierten Benutzer und die Firma an. Diese Informationen lassen sich entweder einzeln ändern oder für alle in der Liste markierten PCs auf einmal. Die Software unterstützt dabei Windows in allen Versionen seit 2000, sowohl den Client als auch den Server. Den Erfolg der Aktualisierung kann man einfach mit dem Windows-Dienstprogramm winver.exe überprüfen.

    Keine Kommentare