WSUS ClientManager for Workgroups

    Der WSUS ClientManager for WorkgroupsWelche Rechner einer Organisation von WSUS versorgt werden, ist per se von deren Mitgliedschaft im Active Directory unabhängig in dem Sinne, dass der WSUS-Server diese nicht verlangt. Aus praktischen Gründen ist die Active-Directory-Mitgliedschaft der Clients freilich deshalb erstrebenswert, um ihnen per GPO den Pfad zum WSUS-Server und deren Gruppen-Mitgliedschaft je nach Update-Richtlinie zu konfigurieren.

    Um Nicht-Active-Directory-Clients dennoch mit den Diensten des WSUS-Servers zu versorgen, muss man ihnen diese Einstellungen manuell per Registry-Eintrag verpassen.

    Tool für Nicht-Active-Directory-Clients

    Der WSUS ClientManager for Workgroups bietet auch die Anpassung sonstiger Windows-Update-Parameter anVon Microsofts Open-Source-Hosting-Plattform Codeplex stammt der WSUS ClientManager for Workgroups. Er erlaubt es, diese Einstellungen für Nicht-Active-Directory-Mitglieder per GUI zu setzen und sie so bequem an die WSUS-Versorgung anzuschließen. Auf einer weiteren Registerkarte mit Optionen lassen sich außerdem zusätzliche Windows-Update-Einstellungen festlegen, die man sonst nur per lokaler Richtlinieneinstellung oder Registry-Manipulation anpassen könnte.

    Keine Kommentare