FastSCP für Windows 7 und vSphere, ThinPrint 8.0, Leostream für Xen und Sun SGD

    • Veeam FastSCP unterstützt in der eben erschienen Version 3.02 Windows 7 und Server 2008 R2 sowie vSphere 4. Das kostenlose Tool kann unter anderem virtuelle Maschinen zwischen ESXi-Hosts kopieren. Veeam behauptet, seine Software sei beim Datentransfer 6 mal schneller als WinSCP.
    • Die Berliner Thinprint AG bringt die Version 8.0 ihrer .print-Engine auf den Markt. Die Software wird bevorzugt mit dem Terminal-Server, Citrix oder in VDI-Umgebungen eingesetzt, Thinprint unterhält OEM-Partnerschaften mit den wichtigsten Anbietern in diesem Bereich. Zu den Neuerungen von .print 8.0 zählen die Installation per MSI, Support für Windows Server 2008 R2 Server Core und Session-in-Session-Unterstützung. Yellow Brick veröffentlichte übrigens einige Zahlen, wie sich der Einsatz von Thinprint im Netz auswirkt.
    • Der VDI-Broker Leostream unterstützt in der eben erschienen Version 6.3 den Open-Source-Hypervisor Xen sowie Suns Secure Global Desktop (das frühere Tarantella). Zu den weiteren Verbesserungen zählen Support für den RDP-Beschleuniger Ericom Blaze, ein Web-Client für den Zugriff auf virtuelle Desktops über HTTPS sowie ein feiner abgestuftes Rechte-Management für Benutzer und Administratoren.

    1 Kommentar

    Bild von ian
    ian sagt:
    9. Januar 2017 - 8:53

    Statt fastscp versuchen Sie Auto FTP Manager. Auto FTP Manager ist eine der besten automatisierten sicheren FTP-Client-Software. SFTP / SSH wird unterstützt. Die saubere Schnittstelle ist super einfach zu bedienen. Sie können wiederkehrende Übertragungsaufgaben automatisieren, so dass Ihre Dateiübertragungen schnell und effizient und termingerecht abgewickelt werden. Es unterstützt auch FXP für superschnelle Server-Server-Transfers.
    http://www.deskshare.com/ftp-client.aspx