Amazon Web Services kostenlos - was ist drin in Free Usage Tier?

    Amazon Web ServicesNach mehreren Preissenkungen für diverse Services unternimmt Amazon einen weiteren Schritt, seine führende Position als Cloud-Provider auszubauen. Der ab 1. November 2010 verfügbare Free Usage Tier richtet sich an Neukunden, die für ein Jahr die Infra­struk­tur­dienste von Amazon kostenlos nutzen können. Erwartungsgemäß bietet dieses Programm keinen unbeschränkten Zugriff auf die Ressourcen der Amazon-Rechenzentren.

    Preiskampf und geringe Margen

    Amazon treibt die Preise für Cloud-Services nach untenDie Ankündigung des Free Usage Tier bestätigt erneut die Einschätzung, dass der Konkurrenzkampf bei Infrastructure as a Service (IaaS) zu einem wesentlichen Teil über den Preis ausgetragen wird. Amazon spielt dabei die Skaleneffekte seiner enormen Infrastruktur aus, was sich bereits in den letzten 2 Jahren durch erhebliche Preissenkungen bemerkbar machte. Gleichzeitig legt der Konzern eine hohe Innovationsgeschwindigkeit an den Tag und erweitert seine Plattform rasch über die reinen Plattformdienste hinaus.

    Die freie Nutzung der AWS für den Zeitraum eines Jahres ist eine weitere aggressive Maßnahme von Amazon, um seine Marktposition auszubauen. Er soll bei der Gewinnung von Neukunden helfen, an die sich der Free Usage Tier ausschließlich richtet. Er bietet eine Linux Micro Instance, die andere Services wie Storage, Load Balancing oder den Datentransfer enthält (alle Beschränkungen gelten pro Monat):

    • 750 Stunden Amazon EC2 Linux Micro Instance (613 MB RAM, Unterstützung für 32- und 64-bit)
    • 750 Stunden Elastic Load Balancer plus 15 GB Data Processing
    • 10 GB Amazon Elastic Block Storage, plus 1 Million I/Os, 1 GB für Snapshot-Storage
    • 5 GB Amazon S3 Storage, 20000 Lese- und 2000 Schreib-Requests
    • 30 GB Datenübertragung (jeweils 15 GB ein- und ausgehend)
    • 25 Maschinenstunden Amazon SimpleDB und 1 GB Storage
    • 100000 Requests beim Amazon Simple Queue Service
    • 100000 Requests, 100000 HTTP- 1000 E-Mail-Benachrichtigungen über den Amazon Simple Notification Service
    • Kostenlose Nutzung der AWS Management Console

    Kostenfallen und Verlust der virtuellen Instanz

    Amazon schränkt die Art der Nutzung nicht ein. Nach Ablauf der Jahresfrist bleibt die Instanz aus dem Free Usage Tier bestehen, damit die Gratis-Nutzer direkt in zahlende Kunden konvertieren können. Für sie gelten dann die üblichen Pay-as-you-go-Tarife von Amazon. Diese greifen aber auch schon vorher, wenn ein Nutzer nicht aufpasst und die kostenlosen Kontingente überzieht.

    Wer den Service nur unregelmäßig nutzt, muss damit rechnen, dass Amazon die gebuchten Ressourcen nach 3 Monaten Inaktivität und einer anschließenden 30-Tage-Benachrichtigungsfrist wieder für sich reklamiert. Unausgeschöpfte Kontingente können nicht auf den nächsten Monat übertragen werden. Für den Fall eines größeren Ansturms hat Amazon ebenfalls vorgesorgt und behält sich vor, Registrierungen für den Free Usage Tier jederzeit abzulehnen.

    1 Kommentar

    Bild von muzafer
    muzafer sagt:
    24. Oktober 2010 - 21:01

    Neukunden.