Kostenloses E-Book: Windows 10 IT Pro Essentials

    E-Book: Windows 10 IT Pro EssentialsMicrosoft Press veröffent­lichte ein E-Book zu den Top 10 Tools in Windows 10, mit denen IT-Pros das Betriebs­system verwalten und auftretende Probleme beheben können. Darunter finden sich in der Mehr­zahl allseits bekannte System­komponenten, die sich in der neuesten Aus­führung jedoch teil­weise verändert haben.

    Der Verlag stellte bereits im letzten Jahr ein kostenloses E-Book zu Windows 10 vor, das sich an IT-Professionals richtete. Autor dieses Werks war der bekannte US-Blogger Ed Bott, der auch den neuen Titel verfasst hat.

    Vornehmlich Besprechung von Dienstprogrammen

    Während das erste E-Book Themen primär anspricht, mit denen sich Administratoren beschäftigen, bietet das neue Werk eher leichte Kost. Wer also weitergehende Informationen zum Deployment von Windows 10, den neuen Security-Funktionen oder dem Management von Hyper-V erhalten möchte, ist mit Introducing Windows 10 for IT Professionals besser bedient.

    Der neue Band versteht sich dagegen als Übersicht über nützliche Tools zur Verwaltung des Systems. Dazu zählt der Autor primär integrierte Dienst­programme sowie solche, die Microsoft kostenlos zum Download oder als Dreingabe zu einer Software Assurance anbietet.

    Die meisten der besprochenen Tools fallen in die Kategorie Performance und Troubleshooting. Darunter subsumiert der Autor beispielsweise die Ereignisanzeige, den Task Manager, einige ausgesuchte Tools aus der Sysinternals-Sammlung sowie DaRT aus dem MDOP.

    Der seit Windows 8 stark erweiterte Task Manager schafft es bei Ed Bott in die Top 10.

    Ein kurzes Kapitel widmet sich der Kommandozeile, und zwar sowohl der alten Eingabeaufforderung als auch der PowerShell. Im Kontext von cmd.exe stellt Ed Bott ein paar Dienstprogramme vor, darunter auch solche, die nicht so bekannt sein dürften, wie etwa Driverquery oder Tasklist.

    Die Einführung zu PowerShell beschränkt sich im Wesentlichen auf die Vorstellung der beiden Umgebungen, nämlich der Kommandozeile und des grafischen Script-Editors PowerShell_ISE.

    Weitere Ausführungen betreffen den Registrier­editor, diskpart sowie einige MMC-Snap-ins. Die generelle Ausrichtung des Buchs auf kleine Firmen und ambitionierte Privatanwender zeigt sich bei der Besprechung von Gruppenrichtlinien, die sich auf die Konfiguration lokaler Policies beschränkt.

    Handbuch zum Explorer

    Das gilt erst recht für das längste Kapitel des E-Books, das den Umgang mit dem Explorer (ehemals Windows Explorer), die integrierten Desktop-Suche und die Synchronisierung mit OneDrive erläutert. Beim Explorer hat sich mit dem neuen Schnellzugriff einiges geändert, so dass die Lektüre auch für Profis interessant sein kann - ein genuiner Stoff für Admins ist das aber nicht.

    Der so genannte Schnellzugriff gehört zu den Neuerungen des Explorers in Windows 10.

    Das E-Book Windows 10 IT Pro Essentials: Top 10 Tools liegt wie gewohnt in mehreren Formaten vor, darunter auch für mobile Geräte oder Amazons Kindle. Es kann kostenlos und ohne Registrierung von der Microsoft Press Website heruntergeladen werden.

    Keine Kommentare