Windows Server 2016: Zwischen Essentials, Standard und Datacenter Edition wechseln

    Produktschlüssel für den Wechsel der Edition eingebenWenn man zwischen den Editionen von Windows Server 2016 um­stellen möchte, dann lässt sich in einigen Fällen eine Neu­installation des Betriebs­systems vermeiden. Dabei gilt aller­dings die Regel, dass ein unkom­plizierter Umstieg nur von einer kleineren auf eine größere Edition mög­lich ist, und das auch nicht immer.

    Der häufigste Grund für den Wechsel der Edition besteht wahrscheinlich darin, dass die aktuelle Ausführung nicht mehr den Anforderungen genügt. Bei der Essentials Edition könnte etwa der Fall eintreten, dass die maximale Zahl von 25 Benutzern überschritten wird. Und bei der Standard Edition könnte das Recht, das Betriebs­system in zwei VMs auszuführen, nicht mehr ausreichen.

    Kein Downgrade ohne Neuinstallation

    Umgekehrt dürfte ein Downgrade am ehesten anstehen, wenn man versehentlich eine zu große Edition installiert hat, die für einen anderen Zweck vorgesehen war. Das betrifft eigentlich nur den Einsatz des Betriebs­systems auf physikalischen Maschinen und in VMs auf der Standard Edition. Letztere erlaubt nämlich nicht die Ausführung der Datacenter Edition in virtuellen Maschinen.

    Wie beim Client-OS sieht Microsoft in einigen Konstellation vor, die Edition ohne Neuinstallation zu wechseln. So kann man von der Standard auf die Datacenter und von der Essentials auf die Standard Edition umstellen. Hingegen ist ein Sprung von Essentials auf Datacenter nicht möglich. Und generell ausgeschlossen ist der Weg von einer höheren zu einer niedrigeren Ausführung.

    Ein Downgrade von Datacenter auf Standard ist ohne Neuinstallation nicht möglich.

    Grundsätzlich erfolgt der fliegende Editionswechsel durch Eingabe eines Lizenzschlüssels für das Ziel-OS. Das Vorgehen unterscheidet sich jedoch abhängig von der Installations­form und der Art der Lizenzierung.

    Lizenzschlüssel über GUI ändern

    Am einfachsten geht es auf einem Server mit installierter Desktop Experience. Dort findet sich in der App Einstellungen unter Update und Sicherheit => Aktivierung ein Link namens Product Key ändern. Er startet einen Dialog zur Eingabe des neuen Schlüssels, an den man alternativ durch den Aufruf von changepk.exe gelangt.

    Lizenzschlüssel über die Einstellungen ändern

    Anschließend bietet das System an, die zusätzlichen Features der größeren Edition zu installieren und danach den Rechner neu zu starten.

    Update von der Essentials zur Standard Edition

    Edition auf der Kommandozeile ändern

    Wenn man Server Core auf eine andere Edition umstellen möchte, dann muss man dort die zuständigen Tools für die Kommandozeile verwenden. Bei Retail-Lizenzen handelt es sich dabei um DISM. Der Aufruf von

    DISM /online /get-targeteditions

    gibt Auskunft über die Editionen, auf die ein Wechsel möglich ist. Hier erkennt man auch, dass Microsoft einen Umstieg von Essentials auf Datacenter nicht vorsieht. Anschließend weist man den Schlüssel folgendermaßen zu:

    DISM /online /Set-Edition:<edition ID> /ProductKey:XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX /AcceptEula

    Wechsel von Server Core 1709 Standard zur Datacenter Edition

    Den Wert für die Edition-ID entnimmt man der Ausgabe des ersten DISM-Befehls (mit dem Parameter /get-targeteditions).

    Bei Volumenlizenzen dagegen greift man zum VBS-Script slmgr.vbs und übergibt ihm den Key:

    slmgr /ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX

    Wenn man sich nicht sicher ist, welche Art von Lizenz auf einem Server installiert ist, dann kann man das über

    slmgr /dli

    herausfinden.

    Art der Lizenzierung (Retail oder Volumenlizenz) anzeigen mit skmgr /dli

    Ein Wechsel zwischen Retail und Volumenlizenzen ist übrigens auch möglich.

    1 Kommentar

    Bild von Sven K.
    Sven K. sagt:
    20. Februar 2019 - 4:47

    Hallo, natürlich gibt es eine Downgrademethode von Datacenter auf Standard, nur sie ist nicht wirklich supported.
    Dazu müssen 2 Werte in der Registry geändert werden:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion
    auf:
    EditionID = ServerStandard und
    ProductName = Windows Server 2016 Standard

    Danach führt man mit einer Windows Server 2016 Install DVD die setup.exe aus.
    Mit gültigem Key geht es dann gleich weiter.
    Unterwegs wird evtl. mal ein Fehler angezeit, den kann mann getrost wegklicken....